Führung und Gesundheit

Geht es um die Führungskraft oder deren Mitarbeitenden?

  • Auf dem Markt begegnet man häufig dem Begriff „gesund Führen“, doch was ist damit eigentlich gemeint? – Dass Führungskräfte ihre Mitarbeitenden gesund führen oder dass die Führungskräfte gesünder sein sollen? – Ein trivialer Gedanke oder vielleicht auch eine triviale Frage? Für die meisten vielleicht auch ganz klar, aber in der Konsequenz ist die Beantwortung dieser Frage durchaus wichtig.

  • Unsere Beratung möchte noch einen Schritt weiter gehen/ geht noch einen schritt weiter. Was genau soll sich für Unternehmen mit Programmen unter dem Label Gesund Führen erfüllen oder verändern? Geht es darum sich bei fehlendem Nachwuchs für die älteren Führungskräfte sich für die Zukunft fit zu halten oder geht es darum Führungskräfte zu fordern die ein neues arbeiten und leben ermöglichen, dass indem Nachwuchskräfte nicht verheizt werden. Geht es einfach um Anerkennung und ein Dankeschön für langjährige Arbeit.

Formate:

a.  Vorträge,
b.  Workshops,
c.  Coachings und
d.  Programmkonzeptionen im Feld „Führung und Gesundheit“

Spontan, was brauchen Sie?


“Jaja, „gesund Führen“ klingt wie ein Auftrag, im schlimmsten Fall Druck, der selbst krank macht. Ich würds oftmals lieber „stimmig führen“ nennen.”Andreas Gailus

Option A: Die Führenden

Option A: Die Führenden

Die Führungskräfte sind selbst die Kunden. Sie sollen sich nicht kaputt machen, nicht aufreiben, die gelobte gesunde Distanz entwickeln, körperlich und geistig fit bleiben und auch lange an Board der Firma sein. Wollen Sie prägnante Beispiele, Referenzen von uns oder eine eigene Variante bauen?

Rufen Sie uns an!

Option C: Trojanisches Pferd oder brennende Themen

Option C: Trojanisches Pferd oder brennende Themen

Die Themen und brennende Bedarfe in ihrer Firma lauten z.B. schwierige Gespräche führen können, Grenzen setzen, Veränderungen mit Widerständen, Rollenkompetenz, etc. Gesundheit ist schlimmstenfalls nur ein Label, bestenfalls ist es vielleicht in Ihrer Firma ein neuer und stimmiger Zugang um die schwierigen Themen anzupacken. Wollen Sie prägnante Beispiele, Referenzen von uns oder eine eigene Variante bauen? Rufen Sie uns an.

Rufen Sie uns an!

Option B: Die Mitarbeitenden

Option B: Die Mitarbeitenden

Die Mitarbeiter/innen sind die Kunden. Führungskräfte sollen trainiert werden ihre eigenen Mitarbeiter/innen und Teams zu gesundem Alltags- und Arbeitsverhalten anzuleiten. Bspw. ihnen bei Work und Non-Work-Trennung zu helfen. Sie kurz gesagt, glücklich zu machen. Wollen Sie prägnante Beispiele, Referenzen von uns oder eine eigene Variante bauen?

Rufen Sie uns an!

Aus der Werkstatt:

BUCHEMPFEHLUNG:

„Sich und andere Führen“ von Karl Kälin und Peter Müri.
Könnte aus unserer Sicht lauten, sich und andere Gesund führen.

Fazit:

Wir finden, Führung und Gesundheit von der Stange ist nicht so passend. Damit wir Beispiele aufzeigen könne, die zu Ihnen passen, damit wir Ihre Lösungen skizzieren können. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Kontaktieren Sie uns!